Startseite
  Archiv
  Bilder
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/jisrael

Gratis bloggen bei
myblog.de





"We are not here for fun....what can we do?"

Für mich ist auch schon wieder die zweite Woche rum, was wirklich schnell ging und ich befinde mich schon wieder mitten im „Ausgrabungsalltag“.

Von der Ausgrabung gibt es nichts Neues zu erzählen, wir haben mittlerweile unseren 6. Boden innerhalb von vielleicht 40-50 cm tiefe gefunden, was jedes Mal bedeutet, dass man das ganze Square bürsten und sauber machen muss, dann kommt einer mit dem Metalldetektor und findet so 4-5 Münzen und dann machen wir wieder weiter. Also wirklich spannend ist es grade nicht, mal sehen wie viele Ebenen es noch gibt.

Nach der Ausgrabung waren wir am Donnerstag in Yad Vashem, das ist ein Holocaust Gedenk Museum, dort begleitete uns Dr. Kisselstein, der das KZ Auschwitz überlebt hat. Leider bin ich nicht dazu gekommen mich mit ihm richtig zu unterhalten, weil wir eigentlich nur 2 ½ Stunden Zeit hatten und ich nach 3 ½ Stunden immer noch nicht alles gesehen hatte. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal so lang in einem Museum war…

Am Abend hatten wir dann die wöchentliche Ausgrabungs-Zusammenfassung, wo jede Area vorstellt, was sie die Woche über gemacht bzw. nicht gemacht hat, was eigentlich immer sehr lustig ist. Direkt danach stand die „Bunker-Party“ an. 5 Minuten vom Hotel ist ein alter Bunker, wo jetzt eine Bar drin ist. Das war auch wirklich schön da unten und für die Teilnehmer der Ausgrabung gab es Freibier…ich glaube alle hatten ihren Spaß und sogar unser Dekan, Prof. Oeming, für uns Manfred, hat sich auf der Tanzfläche eingefunden.

Am Freitag hab ich den Nachmittag über geschlafen, wahrscheinlich bin ich am Donnerstag nicht rechtzeitig ins Bett gekommen, oder zu früh aufgestanden… :P Nach dem Abendessen sind wir dann hoch zur Ausgrabungsstätte und haben mit einer wunderschönen Aussicht auf das nächtliche Jerusalem am Lagerfeuer gesessen und immer hat irgendwer Gitarre gespielt und gesungen. Das war auch nen wirklich toller Abend.

Am Samstag gab es dann gleich 2 Höhepunkte: 1. Ausschlafen und 2. den Rest vom Tag am Pool rumliegen, also: Nichtstun. Das war auch mal echt richtig gut und entspannend.

Am Sonntag hatten 8 andere und ich zwei Mietwagen und sind um halb 8 aufgebrochen in Richtung Massada. Der ca. 400m hohe Aufstieg war echt total anstrengend. Bei Temperaturen von ca 35-42 Grad im Schatten sind wir den „Snake-Path“ hoch gelaufen, mit über 700 Stufen und ohne ein Flecken Schatten. Unterwegs hab ich die ganze Zeit daran gedacht, dass ich ja auch mit der Seilbahn hätte fahren können…aber ich habs geschafft! Nach einer Stunde gings dann wieder runter und in Richtung En Gedi Nationalpark, wo ich dachte, dass das ganze jetzt von vorne beginnt: in der prallen Sonne in der Wüste den Berg hoch laufen. Aber weiter oben war es dann auch richtig toll.

Im Anschluss daran ging es sozusagen grade über die Straße ab ins Tote Meer. Das war wirklich unglaublich! Man treibt einfach auf dem Wasser…mein Unterarm hat zwar ziemlich gebrannt, weil ich mir den letzte Woche aufgeschrappt hab, aber wenn man das Wasser ins Auge bekommt brennt es noch mehr, vor allem wenn das gleich zwei mal hintereinander passiert. Schmecken tut das Wasser recht salzig und hat die Kosestenz von Ölivenöl. So viel von meinen Erfahrungen vom Toten Meer. Trotz dem allen war es wirklich toll! Auf dem Rückweg haben wir noch ganz kurz bei dem Qumran Höhlen gehalten, und haben sie uns von weitem angeschaut. Dort wurden sehr alte biblische Handschriften gefunden.

 

Das war meine Woche. Bilder folgen noch, ich bin noch nicht dazu gekommen, sie alle hoch zu laden, aber morgen oder allerspätestens Mittwoch könnt ihr euch auch ein Bild von alle dem machen

Ich freu mich auch immer von euch zu hören und zu erfahren was ihr so macht, also auch noch mal vielen Dank für die Grüße!!!

Machts gut, viele Grüße aus Israel (die ihr auch gerne weiter geben dürft)!

4.8.08 15:17
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung